#1 Star Trek: Outpost von Carter 07.11.2012 12:40

avatar

Hallo zusammen.

Für alle Interessierten mit relativ guten Englischkenntnissen hätte ich eine echte Star Trek Empfehlung:

Star Trek: Outpost ist eine laufende kostenlose fangemachte Hörspiel-Serie.

Für Fans von Star Trek und Hörspielen, halte ich persönlich sie für das beste, was aktuell zu haben ist.
Am 05. jeden Monats erscheint jeweils eine neue Folge, aktuell sind es 41. Die Folgen dauern jeweils in etwas eine Stunde und stellen über mehrere Bögen eine geschlossene laufende Handlung ohne Spränge dar. Da kann sich jetzt jeder mal ausmalen, wie viel Handlung da inzwischen drinsteckt.

DSO spielt in den 60ern des 24. Jahrhunderts auf der Station Deep Space 3, am äußersten Rand der Föderation. DS3 ist ein abgelegener völlig unterversorgter Außenposten, der ursprünglich eingerichtet wurde, um diplomatische Kontakte zur Ersten Föderation und den Ferengi zu unterhalten. Die Ferengi halten DS3 jedoch für uninteressant, da die Station keinen nennenswerten Markt für sie darstellt und die Erste Föderation hat Jahrzehnte zuvor bereits ihre Grenzen geschlossen.
Auch für die Föderation ist DS3 daher von sehr niedriger Priorität, daher ist es auch mehr ein Abstellgleis als ein Karrieresprungbrett. Geleitet wird die Station von einem Captain, der durch persönliche Tragödien geprägt einen geradezu pathologischen Zwang hat, alle Ressourcen auf das absolute Minimum zu begrenzen, was den Alltag auf der Station zusätzlich sehr erschwert, da selbst Güter des täglichen Gebrauchs auf DS3 keine Selbstverständlichkeit sind.

Mehr kann ich nicht wirklich erzählen, ohne etwas von der Handlung vorweg zu nehmen. Ich kann die Serie nur wärmstens empfehlen. Sie ist sehr professionell eingespielt, die Sprecher überzeugen allesamt und die Soundkullisse erzeugt echtes Star Trek Gefühl. Auch die Geschichte ist vom ersten Moment an echt fesselnd und wird nie langweilig. Besonders bemerkenswert sind die Charaktere selbst, die echt sehr detailverliebt und überzeugend ausgearbeitet sind und die Handlung so gut tragen, dass die Hörspiele völlig ohne Erzähler auskommen.

Hört einfach mal rein. Kann ich reinen Gewissens empfehlen.
Viel Spaß und Grüße,
Chris

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz